Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen

Alle Trainer haben einen bestimmten persönlichen Stil und ein bestimmtes Coaching-Modell, dem sie folgen. Dies kann die Art und Weise, wie sie Menschen ansprechen erheblich verändern, da verschiedene Personen auf unterschiedliche Verhaltens- und Managementhinweise unterschiedlich reagieren. Abhängig von den Bedürfnissen und Zielen ihres Kunden müssen Sie möglicherweise mehrere Coaching-Techniken und Coaching-Stile anwenden, um diese optimal zu erreichen.

Wenn ihr Kunde nicht wie gewünscht auf ein bestimmtes Coaching-Modell reagiert, müssen Sie möglicherweise die Art und Weise ihrer Interaktion mit ihm ändern und ihn auf seiner Reise unterstützen. Hier werden wir über die verschiedenen Coaching-Techniken und Coaching-Stile sprechen, mit denen Sie ihren Kunden helfen können, ihr Leben zu verbessern.

Aber zuerst ein paar wichtige Fragen:

Was sind Coaching-Techniken?

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com

Die verschiedenen Arten von Coaching-Stilen sind die Coaching-Methoden und -Praktiken, die während ihrer Sitzungen angewandt werden, um Verhaltensmuster zu ändern und zu beeinflussen. Diese Techniken können, wenn sie effektiv eingesetzt werden, einem Coach helfen, den Fortschritt eines Kunden messbar zu beeinflussen.

Diese Techniken sind eine Möglichkeit für Trainer, den Kunden direkte Ergebnisse zu liefern und dort, wo es erforderlich ist, spürbares Wachstum zu erreichen. Einige Kunden sind der Meinung, dass ihre Sitzungen produktiver sind, wenn bestimmte Techniken angewandt werden.

Wenn Sie die Coaching-Stile beherrschen, die Sie in ihrer Rolle als Coach unterstützen, beweist das ihr Fachwissen. Dies hilft Ihnen mehr Vertrauen bei ihren Kunden zu schaffen, was gut ist. Je erfolgreicher und kontrollierter Sie in ihrem eigenen Leben sind, desto attraktiver sind Sie als Trainer. Wer möchte sich nicht von einer Person leiten lassen, die selbst sehr erfolgreich ist und ihr Handwerk beherrscht?

Was sind Coaching-Stile?

Coaching-Stile sind nichts anderes als soziale Ansätze und Verhaltensmodelle, die ein Coach abhängig von seiner persönlichen Marke und seinen Kunden anwendet. Wenn Sie mehrere Coaching-Stile gut verstehen, sind Sie ein besserer Coach, da alle Kunden unterschiedlich sind. Einige Kunden reagieren möglicherweise auf einen strukturierteren Ansatz, bei dem Disziplin im Vordergrund steht, während andere möglicherweise mit einem offeneren Ansatz besser klar kommen.

Warum müssen Sie Coaching-Stile beherrschen?

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com

Abhängig von ihrem Wachstum kann es manchmal erforderlich sein, dass Sie bei einzelnen Kunden unterschiedliche Stile anwenden. Die einzige Möglichkeit, solche Bedürfnisse gut zu beurteilen, besteht darin, sich in ihren Kunden hineinzuversetzen und somit flexibel in ihrem persönlichen Führungsstil zu sein. Mit Erfahrung können Sie diese Fähigkeit verfeinern, um besser beurteilen zu können wie bestimmte Menschen zu leiten sind.

Unabhängig davon, wie effektiv ihr Coaching-Stil ist, wenn Sie nicht den richtigen Ansatz und Coaching-Stil für einen bestimmten Kunden haben, werden ihre Bemühungen nicht sehr effektiv sein.

Benötige ich eine Zertifizierung in Coaching-Stilen und -Techniken?

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pexels.com

Nein, Sie benötigen keine Zertifizierung, um die meisten Coaching-Techniken und -Stile zu beherrschen. Es ist jedoch hilfreich, wenn Sie über bestimmte Zertifizierungen in den relevanten Studienbereichen verfügen. Wenn Sie beispielsweise über eine Psychologie-Kurszertifizierung verfügen, erlangen Sie mehr Wissen über den menschlichen Verstand. Kunden können daher darauf vertrauen, dass Sie über ein grundlegendes Maß an Wissen verfügen, um ihre Erfahrungen im richtigen Kontext zu verstehen.

Bestimmte Coaching-Techniken, die auf ganzheitlicher Heilung basieren, können für Kunden auch effektiver sein, wenn Sie über eine Zertifizierung verfügen, um diese richtig anzuwenden. Kunden haben auch mehr Vertrauen in ihren Coaching-Prozess, wenn Sie sich die Zeit genommen haben, sich in ihren Fähigkeiten zu schulen.

Fähigkeiten wie Techniken der emotionalen Freiheit (EFT), neurolinguistisches Programmieren (NLP) und Hypnotherapie können manchmal als etwas mysteriös angesehen werden und können daher bei bestimmten Menschen negative Assoziationen hervorrufen. Wenn Sie durch ein ganzheitliches Kompetenzzentrum in diesen Fähigkeiten geschult werden, erhalten Sie mehr Glaubwürdigkeit.

Arten von Coaching-Techniken

Wie bereits erwähnt, kann die Anwendung dieser Coaching-Techniken ihren Kunden je nach ihren Bedürfnissen eine Möglichkeit bieten, den Umfang ihres Fortschritts spürbar zu verändern und sich dadurch in ihrem Leben gestärkter zu fühlen. Indem Sie den Kunden in den Prozess seiner eigenen Genesung einbeziehen, können Sie dem Kunden das Gefühl geben, mehr Verantwortung für sein persönliches Wachstum zu haben.

Durch diese Techniken erlangen Sie mehr als nur Wissen. Sie können die Problembereiche ihrer Klienten besser verstehen und so eine tiefgründigere Verbindung zu diesen aufbauen.

Keine Technik ist eine Einheitsgröße für alle. Lernen Sie ihren jeweiligen Kunden gut kennen und bieten Sie ihm ein maßgeschneidertes Angebot.

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
No technique is one size fits all. Image from Pexels.com

Hier sind einige gängige Techniken, die von Trainern angewandt werden:

  • NLP: Neurolinguistisches Programmieren (NLP) sind Techniken, mit denen Sie ihren Kunden helfen können, ihre Sprach- und Verhaltenstechniken zu ändern. Auf diese Weise können sie ihre Gewohnheiten an die der erfolgreichen Menschen anpassen und geben ihnen im Wesentlichen mehr Erfolgspotenzial.
  • EFT: Sie können Techniken der emotionalen Freiheit (EFT) verwenden, um ihren Klienten dabei zu helfen, emotionalen Stress abzubauen. Sie können Akupunkturtechniken trainieren, um diesen Prozess zu meistern.
  • Hypnotherapie: Sie können klassische Techniken der Hypnotherapie anwenden, um ihren Klienten effektiver zu erreichen, während er sich in einem tief entspannten Seinszustand befindet. Auf diese Weise können Sie Vorschläge einbringen, die ihrem Kunden helfen können, schlechtere Verhaltens- und kognitive Muster zu brechen.
  • Schreibübungen: Sie können Schreibübungen als Medium verwenden, um andere Techniken für Kunden zu festigen. Manchmal fällt es den Menschen leichter, etwas niederzuschreiben, als es in Worten auszudrücken.
    • Dies kann die Art und Weise ändern, wie Sie bestimmten Kunden helfen, da Sie deren Bedürfnisse klarer einschätzen können.
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com
  • Interviewtechniken: Die Wirksamkeit dieser Techniken hängt stark von der Art des Kunden ab, den Sie vor sich haben. Einige Kunden geben Ihnen im Beratungsgespräch mehr Infos, während sich andere eher konfrontiert fühlen. Lernen Sie ihre Kunden kennen und treffen Sie eine fundierte Entscheidung, sodass er von ihren Techniken profitieren kann.
  • Offene Fragen: Anstatt Fragen mit begrenztem Antwortspektrum zu stellen, versuchen Sie offene Fragen zu stellen. Sie können die Erfahrungen und Bedürfnisse aller Menschen, denen Sie begegnen nicht vorhersehen. Daher ist es wichtig, dass Sie diesen Menschen in ihrem Gespräch den Raum bieten, damit sie ihre eigene Sichtweise einbringen und schildern können.
  • Geführte Meditation: Meditation ist eines der mächtigsten Werkzeuge zur Selbstverwirklichung und Ermächtigung. Sie kann ihren Kunden helfen, mentale Blockaden zu überwinden, aufmerksamer zu sein und sogar eine erhebliche Menge an Stress abzubauen. Als Coach können Sie ihre Klienten durch Meditation führen, bis sie sich daran gewöhnt haben und diese selbst anwenden.
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from unsplash.com
  • Geführte Visualisierungen: Mithilfe der Visualisierung können Sie sich eine Zukunft vorstellen, die ihren Zielen und Träumen entspricht. Die Visualisierung macht Sie auch sicherer bei der Verfolgung dieser Ziele, denn wenn Sie sich eine Zukunft vorstellen können, hören Sie auf zu glauben, dass dies unmöglich ist. Ein guter Coach kann seinen Kunden dabei helfen, Bilder und Grafiken zu korrigieren und sie somit vorwärts bringen können.
  • Positive Bestätigung: Wenn Sie ihre Überzeugungen durch positive Bestätigung stärken, können Sie sicherer mit ihrem Ansatz umgehen und so viele negativ verinnerlichte Überzeugungen beseitigen. Manchmal haben wir, bevor wir etwas überhaupt ausprobieren, vorgefertigte Vorstellungen über unsere Grenzen und unsere Fehler.
    • Positive Bestätigungen können Klienten helfen, sich in Zeiten der Glaubenskrise zu unterstützt zu fühlen. Ein guter Coach kann Kunden dabei auf bestmögliche Weise helfen.
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com
  • Perspektivenwechsel: Ihr Leben und die Art und Weise, wie Sie es erleben, haben viel mit ihrer Wahrnehmung der Dinge und der Perspektive zu tun, durch die Sie es betrachten. Manchmal können unsere Gedanken und die Dinge, auf die wir uns konzentrieren, unser Leben für uns ungünstiger machen, und wenn wir nur die Art und Weise ändern, wie wir die Dinge betrachten, können wir völlig andere Ergebnisse erzielen.
    • Ein Lebensberater kann Ihnen helfen, sich auf die besseren Seiten ungünstiger Erfahrungen zu konzentrieren und daraus zu lernen. In diesem Prozess ist keine Erfahrung völlig frei von Wachstumspotenzial, und daher kann Ihnen dieser Prozess dabei helfen, immens zu wachsen.
  • Beweisjagd: Egal, was ihr Ziel ist, ihr Leben kann Ihnen Beweise geben, um die Möglichkeit des Erfolgs zu unterstützen. Ein Coach kann seinem Kunden helfen, sein Leben lang nach positiven Beweisen zu suchen, um die Erreichung der gesteckten Ziele auf hilfreiche Weise zu unterstützen.
  • Kognitives Verhaltens-Coaching: Ein Coach kann Ihnen helfen, negative Gedankenmuster durch positive zu ersetzen und so mehrere Auslöserreaktionen zu eliminieren, die sich aus negativen kognitiven Zyklen ergeben.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie ihr Coaching-Geschäft durch das Erlernen der richtigen Coaching-Techniken ausbauen, und in weniger als der Hälfte der Zeit bessere Ergebnisse für Kunden erzielen können, können Sie unter diesem Link an einem sehr guten Webinar teilnehmen! Nehmen Sie an meinem kostenlosen Webinar teil!!

Die verschiedenen Coaching-Stile

Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com

Jetzt liegt es ganz bei Ihnen als Coach, wie Sie ihre Coaching-Sitzung einleiten möchten. Der von Ihnen gewählte Coaching-Stil kann die Empfänglichkeit eines Kunden für bestimmte Ideen erheblich beeinflussen und sogar unterbrechen. Wählen Sie ihren Stil deshalb sorgfältig.

Einige Stile tendieren dazu, lockerer strukturiert zu sein, und geben einem Kunden mehr Raum. Einige tendieren dazu, in die andere Richtung zu gehen und haben eine diszipliniertere Herangehensweise. Starrere Coaching-Stile sollten nur in sehr spezifischen Umgebungen angewandt werden, da ein strukturierterer Stil das Wachstum ihres Kunden behindern kann.

Hier sind einige Stile, die Trainer verwenden:

  • Autokratischer Stil: Dies ist ein stark strukturierter Coaching-Stil, bei dem der Trainer die Kontrolle über die Richtung der Sitzung in die Hand nimmt. Der Kunde wird ermutigt, dem Beispiel zu folgen und erfolgreich zu werden, indem er einem vorher festgelegten Wachstumsmuster folgt.
    • Dieser Stil wird im Business Coaching, Sport Coaching und sogar im militärischen Training verwendet. Es gibt wenig Platz für maßgeschneiderte Programme, und Kunden werden ermutigt, den Weg anderer zum Erfolg zu verfolgen. Es wird auch erwartet, dass der Coach eine Autoritätsperson emuliert, um dieses, Programm voranzutreiben.
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com
  • Demokratischer Stil: In diesem Modell hat der Klient die gleiche oder mehr Kontrolle über den Coaching-Prozess wie der Coach. Der Coach gibt nur leicht die Richtung des Prozesses vor, wenn der Klient vom Weg abweicht. Dieser Prozess berücksichtigt die Meinungen und Vorlieben des Kunden, und daher gibt es innerhalb dieser Methode einen großen Raum für maßgeschneiderte Programme.
    • Dieser Prozess ermutigt den Kunden, introspektiv, rechenschaftspflichtig und selbstbeherrschend zu sein. Diese Methode wird auf Wegen angewandt, auf denen die Kunden Verantwortung für ihre eigenen Ergebnisse übernehmen müssen. Daher setzen Bereiche wie Karriere-Coaching, Finanz-Coaching, persönliches Wachstums-Coaching usw. diesen Stil ein, um ein Gefühl der Selbstermächtigung und Kontrolle zu vermitteln.
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com
  • Ganzheitlicher Stil: Dieser Coaching-Stil kann manchmal einer der effektivsten Stile sein, mit denen Sie beginnen können, da dieser Stil für das Gesamtwachstum des Einzelnen verantwortlich ist. Die ganzheitliche Theorie besagt, dass alle Ereignisse miteinander verbunden sind und ein Individuum eine Summe aller seiner Teile ist. Dies bedeutet, dass ein Coach, um einer Person wirklich zu helfen, auf ihr vollständiges Wachstum achten und das Gleichgewicht in allen Bereichen ihres Lebens fördern muss.
    • Ein ganzheitlicher Ansatz kann einem Kunden eine bessere Perspektive in Bezug auf seinen Platz in der Welt geben, ihm das Gefühl geben, verbundener, ausgeglichener und zielgerichteter zu sein, und ihm sogar ein neues Verständnis dafür vermitteln, wie wichtig er selbst ist
Coaching-Stile und -Modelle, über die jeder Coach Bescheid wissen sollte Arten von Coaching-Stilen
Image from Pixabay.com

Die Stile und Techniken, die wir hier ansprechen, sind keineswegs vollzählig. Sie sind nur einige übliche Beispiele aus der Praxis. Abhängig von den Bedürfnissen ihrer Kunden können Sie ihren Ansatz und ihren Stil kombinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This